REload 2030 - Zukunfts- und Standortstudie Rhein-Erft-Kreis

Auftaktveranstaltung zur Standortstudie REload 2030

Am 19.10.2016 findet in den Räumen des Erftverbands in Bergheim die Präsentation der Standortstudie RELoad statt. Im Rahmen der Veranstaltung wird über die Weichenstellung für die technologische und innovative Zukunft des Standorts Rhein-Erft-Kreis diskutiert. Unser Geschäftsführer Dr. Alexander Nichau wird niologic und deren Erfolg im Rahmen eines Impulsvortrags kurz vorstellen.

Die Veranstaltung soll die gemeinsamen Handlungsfelder für die Wettbewerbsfähigkeit des Kreises identifizieren. Hieraus sollen politische Felder für eine weitere Unterstützung der Firmen abgeleitet werden.

Von der Standortstudie zum Wirtschaftsprogramm

Im Anschluss an die Impulsvorträge erfolgt eine gemeinsame Diskussion über die Handlungsfelder der Studie. Es soll eine Priorisierung der Anliegen erfolgen – Wie können Fachkräfte gewonnen werden? Welche Innovationen sind Motor für die weitere Entwicklung des Kreises? Welche Aspekte der Digitalisierung sind für uns als Unternehmer auch Standortvorteil oder können es werden?

Dieser Auftakt erfolgt nachdem vor der Sommerpause die Standortstudie der iwConsult in den politischen Gremien vorgestellt worden war. Ausgangslage und Auftrag der Studie waren die industriellen Umbrüche für den Rhein-Erft-Kreis im Zuge der Energiewende und der Industrie 4.0.

Ausgangslage

Durch die Braunkohlegewinnung und -verstromung und seine gute Anbindung im Kölner Westen entwickelte sich der damalige Erftkreis zu einem wichtigen Energie- und Chemiestandort in Deutschland. Durch die Energiewende verlagert sich die Stromgewinnung auf kleinere, dezentrale Cluster, wodurch mittel- bis langfristig zahlreiche Arbeitsplätze in der Region entfallen werden. Jedoch ist dieses Know-how an ausgebildeten Fachkräften der Energiekonzerne und deren Zulieferer ein großer Standortvorteil für zukünftige Innovationen. So gibt es zahlreiche Projektentwickler, Logistikunternehmen und Automatisierungsspezialisten im Rhein-Erft-Kreis.

Chance Digitalisierung und Industrie 4.0

Auch wir als niologic knüpfen an die Digitalisierung der Anlagen- und Prozesstechnik mit Industrie 4.0 und Predictive Maintenance an. Dabei nutzen wir die bestehende Nähe zu Standortriesen wie auch neuen Startups, um analytische, intelligente Lösungen gemeinsam zu erarbeiten. So freuen wir uns auch, gemeinsam mit den anderen beteiligten Unternehmern und Unternehmen diese Zukunft aktiv im Dialog gestalten zu dürfen.

Wir freuen uns gemeinsam mit der Wirtschaftsförderung Rhein-Erft auf die Auftaktveranstaltung zu REload 2030.