Automatische Disposition

Kaufverhalten voraussehen und genauer disponieren

Nachfrageorientierte Prognose und automatische Disposition

Kaufverhalten voraussehen und genauer disponieren

Die Absatzplanung und Disposition ist für viele Industrieunternehmen, Dienstleister und Handelsunternehmen ein wichtiges Instrument der operativen Steuerung von Waren und Dienstleistungen. Zu wenig Artikel oder Kapazitäten lassen die Kunden zur Konkurrenz abwandern. Zu viel Bevorratung erhöht die Abschreibungen auf nicht verkaufte Artikel bzw. Vorprodukte. Ziel ist es die Bedarfsmengen anhand festgelegter Key-Performance-Indikatoren (KPI) zu kalkulieren und sie in automatisierte Prognosen zu überführen.

Die Methoden der Absatzplanung lassen sich hierfür mit Big Data Analytics automatisieren und der Absatz genauer prognostizieren. Die automatische Disposition optimiert sämtliche Prozesse der Logistik- und Supply-Chain ganzheitlich. Die Vernetzung dieser Teilprozesse konzentriert man auch unter dem Oberbegriff Industrie 4.0.

So werden zum Beispiel die Absatzmenge einzelner Filialen und Produktionsstätten individuell anhand eines selbstlernenden Systems zur automatischen Disposition vorhergesagt. Durch Predictive Analytics wird so die Warenverfügbarkeit über Meldebestände/Mindestbestände optimiert. Leere Regale oder Überbelieferung bei der Bestandsführung werden vermieden. So können Sie z.B. Nachfragetrends, Marketingmaßnahmen, Wochentage und das Wetter der nächsten Tage in Ihre Entscheidung einbeziehen.

Nachfrageorientierte Prognosen

Unsere Software-Algorithmen zur Disposition analysieren externe Parameter und intern vorhandene Kunden- und Transaktionsdaten aus Warenwirtschaftssystemen um eine Absatzprognose vornehmen zu können. Für die automatische Disposition werden Große Datenmengen In-Memory verarbeitet um Verhaltensmuster Ihrer Kunden zu erkennen und aus Big Data gewinnbringende Vorhersagen abzuleiten.

Wir kombinieren unsere algorithmische Lösung mit Ihrer bereits vorhandenen und intuitiven Realtime-Analytics-Lösung, um die deskriptive um eine prädikative Sicht zu erweitern. Die eigentliche Prognose-Software wird dabei als Service-orientierte Architektur (SOA) implementiert, so dass sie sich einfach in bestehende Prozessabläufe integrieren lässt. Bislang getrennte Teilprozesse können dann zur automatischen Disposition vernetzt werden.

Das Thema automatische Disposition spielt auch in der Brandschutzbedarfsplanung eine wichtige Rolle für Feuerwehr und Rettungsdienst und bildet mit unserem Produkt Premergency die Grundlage für Predictive Firefighting

Ihre Vorteile

  • Muster- und Verhaltenserkennung zur Erkennung von Zusammenhängen in Ihren historischen Transaktionsdaten
  • Vermeidung von Über- und Unterbelieferung
  • Synchronisierung von Marketing und Absatzplanung