Premergency

Predictive Firefighting für die datengetriebene Bedarfsplanung

Premergency

Predictive Firefighting für die datengetriebene Bedarfsplanung

Die proaktive Brandbekämpfung hat sich aus den bereits implementierten Maßnahmen in der polizeilichen Gefahrenabwehr ( in den USA und in Deutschland unter „Predictive Policing“ bekannt) weiterentwickelt. Im Englischen wird diese risikoorientierte Bedarfsplanung auf der Basis historischer Daten auch als Predictive Firefighting bezeichnet. Die Einsatzoptimierung und die Vorhersage von Ereignissen durch Data Mining.

Für die risikoorientierte Bedarfsplanung bei Feuerwehr und Rettungsdienst sind ein wirksames Controlling und aussagekräftige Kennzahlen unabdingbar.

Risikoorientierte Brandschutzbedarfspläne (Feuerwehrbedarfspläne, Gefahrenabwehrpläne, Entwicklungspläne) schließen Schwachstellen der klassischen Brandschutzbedarfsplanung, indem Sie Daten aus Geo-Informationssystemen (GIS), Statistikprogrammen (SPSS) sowie Standortanalysen und externen Risikofaktoren (Industriestandorte, Unfallschwerpunkte, Flächennutzung) in der Fortschreibung eines Brandschutzbedarfsplanes einbeziehen und berücksichtigen.

Wir begleiten mit unserem Beratungsprodukt Premergency die digitale Transformation Ihrer Bedarfsplanung zu einem vorausschauenden, risikoorientierten Werkzeug. Wir kombinieren in der Modellierung Ihres Risikomodells sowohl Ihre historischen Einsatzdaten, Daten des vorbeugenden Brandschutzes, der Einsatzvorbereitung und auch soziodemographische Daten. Dabei extrahieren wir die Daten aus unterschiedlichsten, heterogenen Datenquellen wie z.B. Einsatzleitrechnern oder GIS. Nutzen Sie die Vorteile von Predictive Firefighting und Predictive Policing!

Aktuelles aus der Fachpresse

Die Ausgabe 11/2015 der Fachzeitschrift BRANDSchutz nimmt das Thema Methoden der risikoorientierten Brandschutzbedarfsplanung auf und gibt einen fundierten Überblick über mathematische und rechnergestütze Verfahren die bei der risikoorientierten Brandschutzbedarfsplanung auf kommunaler Ebene genutzt werden können. Mehr Informationen in unserem Blog-Beitrag.

Controlling

Ein effektives Controlling ist eine ideale Basis für eine zuverlässige Bedarfsplanung. Mit Premergency bieten wir die Verknüpfung unterschiedlicher, polyglotter Datenquellen an und kombinieren dies mit einer Einführung oder Überprüfung der vorhandenen Kennzahlen. Dies bildet die Grundlage für eine weitere Bedarfsplanung im Feuerschutz und Rettungsdienst.

Bedarfsplanung

Interdisziplinär und gemäß der föderalen Strukturen bieten wir ebenfalls Datenanalysen im folgenden Rahmen an:

  • Feuerwehrbedarfsplanung
  • Rettungsdienstbedarfplanung
  • Brandschutzbedarfsplanung
  • Werkfeuerwehrbedarfsplanung
  • Analyse der Leistungsfähigkeit einer Feuerwehr
  • Predictive Policing für die vorhersagende Polizeitarbeit

Auf Wunsch bieten wir auch redaktionelle Unterstützung bei der Berichtserstellung an.

Premergency

Unsere Vorgehensweise gliedert sich im Rahmen unseres Beratungsprodukts Premergency in die Bereiche Define – Measure – Analyse. Optional sorgen die Bereiche Improve & Control für die Umsetzung und Erfolgskontrolle Ihrer Datenstrategie. Damit bieten wir ihnen nicht nur die fachspezifischen Datenanalysen sondern auch weitergehende Datenstrategien im Bereich Predictive Firefighting an.

1
2
3
4
1

Einsatzwahrscheinlichkeit durch Multiparameter-Risikobewertung

2

Optimierung der Auslastung

3

quantitative Standortoptimierung

4

Wirtschaftlichkeit

Define

  • Kick-off Workshop mit Ihren Führungskräften

    In einem gemeinsamen Workshop legen wir vorhandene Datenquellen, Analysebereiche und Ansprechpartner mit Ihnen fest. Wir definieren gemeinsam Analyseziele, Dringlichkeit und benötigte Prognosefähigkeiten bzw. Möglichkeiten des Predictive Firefightings. Gemeinsam beurteilen wir die bisherige Nutzung von Geoinformationssystemen und die Datennutzung für die bisherige Bedarfsplanung anhand eines objektiven Kriterienkatalogs.

  • Einzelinterviews

    In Interviews mit den zuvor bestimmten Fachexperten und Führungskräften bestimmen wir vorhandene Datenquellen und Prozesse der Datenanalyse. Wir dokumentieren die vorhandenen Daten anhand eines Rohdatenschemas und Sie übermitteln uns ggf. anonymisierte Beispieldatensätzen.

Measure

  • Analyse der vorhandenen Daten

    Wir analysieren die vorhandenen Daten in Bezug auf stat. Signifikanz, Validität, Aktualität, Vollständigkeit und Konsistenz. Dabei beurteilen wir die vorhandenen Datenprozesse in Hinblick auf die erreichte Datenqualität. Daten aus dem vorbeugenden Brandschutz (Objektdaten), aus dem Einsatzleitrechner und weitere behördliche Datenquellen können dabei vollständig einbezogen werden.

  • Erarbeitung und Dokumentation relevanter Kennzahlen

    In Vorbereitung von möglichen Ableitungen und Prognoseverfahren stellen wir die verwendeten Kennzahlen zusammen und dokumentieren wichtige Filterkriterien und Besonderheiten.

  • Erhebung von Alarmfahrtzeiten

    Für die weiteren Analyseschritte ist die Messung von örtlichen Alarmgeschwindigkeiten nötig. Diese Erheben wir mit Ihnen basierend auf aktuellen Einsatzfahrten. Alternativ können auch Befahrungsversuche durchgeführt werden, wenn eine Erhebung im Tagesgeschäft nicht möglich sein sollte.

  • Aussage zur erreichten Datenqualität und zum Datenmanagement

Analyse

  • Erarbeitung möglicher Datenpotentiale

    Wir finden mögliche Prognose- und Datenpotentiale und gleichen diese mit den vorhandenen Daten ab. Wir priorisieren diese Potentiale anhand der bewerteten Dringlichkeit. Wir kombinieren dazu verschiedene vorhandene Datenquellen Ihrer Abteilungen um eine umfassende Gesamtdatenlage zu ermöglichen und ggf. für Predictive Firefighting vorzubereiten.

  • Ableitung von Kennzahlensystemen für Ihr Einsatzgebiet

    Gemeinsam analysieren wir bisherige Kennzahlen und bauen ein umfassendes Kennzahlensystem auf. Damit haben sie den aktuellen und zukünftigen Bedarf fest im Blick und können Maßnahmen entsprechend ableiten.

  • Konzept zur Nutzung von Geoinformationssystemen

    Wir erfassen und analysieren Ihre vorhandenen Standorten und Einsatzschwerpunkte. Zusätzlich erarbeiten wir Fahrtzeitisochronen für Ihre Standorte und Helfer. Gemeinsame bestimmen wir Risiken und nutzbare geobasierte Informationen für Ihr Verwaltungsgebiet. Darauf aufbauend führen wir eine optionale Standortoptimierung unter Berücksichtigung der erfassten Risiken durch.

  • Dokumentation

    Sie erhalten einen Bericht über vorhandene Prognosepotentiale, Datenstrukturen und Datenqualität. Wir dokumentieren das erarbeitete Kennzahlensystem. Weiterhin sprechen wir Empfehlungen für das Datenmanagement und die Nutzung von Geoinformationssystemen aus. Weiterhin geben wir dokumentieren wir Prognosepotentiale für die weitere Verwendung z.B. in einem Risikomodell. Gleichzeitig geben wir Metriken für die Messung einer erfolgreichen Implementierung an.

  • Aussage über Datennutzung und Standorte

Improve

  • Digitalisierung von Papierdokumenten

    Wir führen die Digitalisierung von noch vorhandenen Papierdokumenten durch. Dies können Rettungsdienstprotokolle, Einsatzberichte, o.a. sein. Durch Handschrifterkennung und die folgende Mustererkennung in den Texten können wir eine Zuordnung (Clustern) und Inhaltserkennung gewährleisten.

  • Implementierung von Self-Service Dashboards

    Auf Wunsch implementieren wir präskriptive Dashboards unter Zusammenführung aller vorhandenen Kennzahlen. Dadurch bleiben Sie agil und erreichen eine umfassende Gesamtsicht auf Ihr Einsatzaufkommen als erste Dateninitiative.

  • Implementierung von geobasierten Prognosemodellen

    Wir begleiten Ihre Bedarfsplanung als Spezialisten für geobasierte Analysen und den Aufbau einer zentralen Datenbank. Auf Wunsch setzen wir die empfohlenen Prognosemodelle in Abstimmung mit Ihrer IT-Beratung und Ihren Fachexperten als einmalige Analyse oder als Applikation des Predictive Firefightings um.

  • Projektsteuerung für das Datenmanagement

    Wir begleiten Ihr Datenmanagement unter Zusammenführung Ihrer Daten aus vorbeugendem Brandschutz, Einsatzleitrechner, Einsatzvorbereitung und sonstiger Quellen. Damit erhalten Sie umfassenden, abteilungsübergreifenden Zugriff auf vorhandene Daten. Dies kann gerade in der Planung von neuen Leitstellen und zugehörigem Datencenter einen deutlichen Mehrnutzen schaffen.

Control

  • Kontrolle der Daten- und Prognosemetriken

    Wir begleiten Sie nach der Umsetzung und kontrollieren ständig die erreichte Prognose- und Datenqualität im Rahmen von Predictive Firefighting. Auf Wunsch schulen wir Ihr Personal entsprechend in der Nutzung von Geoinformationssystemen und zentralen Datenbanken.

Controlling

Ein effektives Controlling ist eine ideale Basis für eine zuverlässige Bedarfsplanung.

Risikobewertung (Prior) für Musterstadt. Kartenmaterial (c) 2015 HERE

Risikobewertung (Prior) für Musterstadt. Kartenmaterial © 2015 HERE

Erlernte Eintrittswahrscheinlichkeit (Posterior) basierend auf einem Multifaktoren-Modell für Musterstadt. Kartenmaterial © 2015 HERE

Erlernte Eintrittswahrscheinlichkeit (Posterior) basierend auf einem Multifaktoren-Modell für Musterstadt. Kartenmaterial © 2015 HERE

Seattle: Einsatzwahrscheinlichkeit für den Rettungsdienst an einen Montag im Winter.

Einsatzwahrscheinlichkeit für den Rettungsdienst in Seattle / USA an einen Montag im Winter. Datenexport aus Premergency (Kartenmaterial © 2016 HERE, OpenData © 2016 Stadt Seattle).

Erfahren Sie mehr!

6 + 0 = ?