Bedarfsplanung für Feuerwehren

Smarte Beratung für eine erfolgreiche Bedarfsplanung

Warum Bedarfsplanung?

Ein Brandschutzbedarfsplan (Je nach Bundesland auch Feuerwehrbedarfsplan, Gefahrenabwehrbedarfsplan oder Bedarfs- und Entwicklungsplan genannt) bewertet die Leistungsfähigkeit der örtlichen Feuerwehr. Er legt Ziele für den Schutz der Bevölkerung fest.

Laut Gesetz müssen Städte und Gemeinden den lokalen Verhältnissen entsprechend leistungsfähige Feuerwehren unterhalten. Diese müssen zu jeder Zeit in der Lage sein Menschenleben zu retten. Ein Bedarfsplan definiert den laut Gesetz notwendigen und von den Bürgern gewünschten Sicherheitsstandard ihrer Gemeinde. Die örtliche Feuerwehr erhält somit Anforderungen für den Brandschutz. Diese Anforderungen an den Brandschutz werden auch Schutzziele genannt.

Die Erstellung eines Bedarfsplans ist nicht nur sinnvoll, sondern auch gesetzlich verpflichtend. Darüber hinaus schreibt der Gesetzgeber eine Fortschreibung im 5-Jahres-Rhythmus vor. Allerdings stellt dies für viele Gemeinden eine enorme Herausforderung dar.

Wir kennen diese Herausforderungen und stehen Ihnen bei der Erstellung und Fortschreibung Ihres Bedarfsplans zur Seite. Wir unterstützen sowohl Ihre Freiwillige Feuerwehr, Berufsfeuerwehr und Werkfeuerwehr.

Vorteile digitaler Bedarfsplanung

  • Interaktive Gefahrenmatrix

    Erstellen Sie eine interaktive Gefahrenmatrix im Browser. Aus dieser Darstellung lassen sich szenariobasierte Schutzziele schnell und einfach ableiten.

  • Standortanalysen

    Detaillierte und tagesaktuelle Angaben zur Verfügbarkeit, Hilfsfrist, etc. für jeden Standort im Einsatzgebiet.

  • Einfache und schnelle Datenerhebung

    Digitale Daten lassen sich schneller sammeln und erheben. Außerdem ist ein direkter Vergleich großer Datensätze auf Knopfdruck möglich.

  • Gesteigerte Datenqualität durch Digitalisierung

    Bei der Datenerhebung können nun viele verschiedene Faktoren berücksichtigt werden. Dies führt zu einer höheren Qualität.

  • Externe Risikofaktoren

    Genauere Bedarfsplanung durch Berücksichtigung externer Risikofaktoren wie: Industriestandorte, Unfallschwerpunkte, Flächennutzung oder Wetter.

  • Einsatzoptimierung

    Sie kennen nun alle relevanten Faktoren und können sich gezielt auf kommende Einsätze vorbereiten.

  • Vorausschauende Brandbekämpfung

    Frühzeitige Prognosen helfen Ihnen dabei Risiko-Hotspots zu identifizieren und dementsprechend zu handeln.

Ihre Vorteile

  • Fachkundige Beratung und Unterstützung bei der Erstellung Ihres Brandschutzbedarfsplans/Feuerwehrbedarfsplans/Gefahrenabwehrplans/Bedarf- und Entwicklungsplans
  • Optimierung Ihres Controllings in Hinblick auf die Bedarfsplanung
  • Digitale Bedarfsplanung zur Steigerung Ihrer Leistungsfähigkeit
  • Digitalisierung ihrer Papierdokumente und IT-gestützte Steigerung der Datenqualität
  • Erreichbarkeitsanalysen von Standorten
  • Standortoptimierung
  • Belastungsprognose für Mitarbeiter und Standorte und mögliche Entlastungen im Rahmen von Personalplanung und Disposition.

Premergency

Software für Planung und Controlling

Zusammen mit unserer Planungs-Software premergency legen diese Beratungsprodukte den Grundstein für das Controlling und die digitale Bedarfsplanung. Die Kombination unserer Software und Beratungsprodukte ermöglicht eine Optimierung ihrer operativen und strategischen Planung.

Sie interessieren sich für die Erstellung einer interaktiven Gefahrenmatrix? Ihre Bedarfsplanung soll in Zukunft szenariobasiert sein? Benötigen Sie ein tagesaktuelles, digitales und Controlling?

Dies wird durch unsere Software premergency möglich. Durch künstliche Intelligenz können Sie selbstlernende Risikomodelle (Predictive Firefighting) ganz einfach selbst im Browser erstellen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dr. Alexander Nichau

Ihr Ansprechpartner für Bedarfsplanung bei Feuerwehren und Rettungsdiensten.

Tel.: 02233 61 98 90
E-Mail: alexander.nichau@niologic.de